Tipps - Vermietung Ferienhaus in Bignasco, Casa al Fiume

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps


TICINOTOPTEN.CH

Der "ticinopass
", der bis anhin alle 2 Monate erschien und unter anderem einen Veranstaltungskalender entlhielt, ist aufs 2014 hin durch den "TICINOTOPTEN"-Wegweiser ersetzt worden, der nur noch zwei mal jährlich herausgegeben wird, aber immer noch eine handliche Broschüre ist, die Auskunft und Anregungen gibt zu Ausflügen, Events, Shopping & Wellness, Essen und Wein und Verkehrsmitteln.
Enthält auch kleine Stadtpläne von Locarno und Ascona sowie eine kleine Übersichtskarte.

Erhältlich im Verkehrsbüro (normalerweise gratis) in Maggia, Locarno oder Tenero.

Wander-App


Mit der App „Hike Ticino“ bekommen Tessinfans ein Instrument in die Hand, das vor, während und nach der Wanderung unschätzbare Infos bietet. 

Dank HD-Videos und Fotos - von Drohnen aus aufgenommen - wurden vorerst 25 Premiumrouten für Wanderer bedürfnisgerecht konzipiert.
Die allerneusten mobilen Infoangebote über die App „Hike Ticino“ und via GPS werden auf ausgewählten Tessiner-Wanderrouten durch interaktive Infosäulen ergänzt.

Gratis downloaden --> QR-Code rechts
Ein Fingertipp genügt und schon „verrät“ die neue „Hike Ticino“-App eine Menge wissenswerter und praktischer Details zu 25 Premium-Wanderrouten im Kanton Tessin. 
Die neue App von Ticino Turismo ist geeignet für iPhone, iPad und Android.


Badeplatz an der Maggia («Geheimtipp»)

Rund 1.5 km von der Casa al Fiume Maggia flussaufwärts findet man einen traumhaften Badeplatz mit Sandstrand, Badesee und vielen lauschigen Plätzen.
Eine kleine Mutprobe als Felsenspringer zu bestehen macht diesen Ort auch für «Pubertierende» interessant.



Val Bavona


Ein Ausflug ins Val Bavona gehört zum «Pflichtprogramm»!
Das Val Bavona, ein Seitental des Vallemaggia, mündet bei Bignasco in dieses. Durch das Tal fliesst die Bavona. Im Tal gibt es viele kleine ursprüngliche Dörfchen mit traditionellen Steinhäusern und viele kleine Kirchen. Das bekannteste ist wahrscheinlich Foroglio mit einem grossen Wasserfall als Sehenswürdigkeit und einem hübschen Restaurant. Das hinterste Dorf im Tal ist San Carlo, das zur politischen Gemeinde Cevio gehört. Von dort kann man mit einer Gondel nach Robiei gelangen.

(Quelle: Wikipedia)



Klippenspringen in Brontallo

Internationale Bekanntheit erlangte Brontallo, ca. 3 km nördlich von Bignasco, durch das Klippenspringen. Mehrfache Salti mit Schrauben gehören zum Standardprogramm. Mit beinahe 100 km/h tauchen die Springer ins kristallklare Wasser ein. Wie beim traditionellen Wasserspringen wird die Sprungausführung von einer 5 köpfigen Jury bewertet. Der Anlass findet jedes Jahr im Monat Juli statt.


Brontallo, ein Schmuckstück im Val Lavizzara


"Sasso del Diavolo" (Teufelsstein)

Dieser riesige Felsblock an der Strasse im Val Lavizzara zwischen Broglio und Prato ragt so imposant in die Höhe, dass er seit jeher Erstaunen erregte, Phantasien weckte, die zu Recht in die lokale Geschichte einging.
Der Teufelsstein beherrscht das Tal wie ein gewaltiges Mahnmal, und es scheint als stehe er dort, um für ewige Zeiten unverrückbar und für alle sichtbar an einen heldenhaften Kampf zwischen Gut und Böse zu erinnern.

Eine noch heute lebendige und oft erzählte Legende führt viele Jahrhunderte zurück, als Bewohner eines Dorfes (Broglio oder Prato) durch besondere Frömmigkeit den Zorn des Teufels erregten. Da schickte er seinen schrecklichsten und furchtbarsten Teufel mit Namen Barbariccia aus, um das Dorf zu vernichten.
Rasend vor Wut stieg er in die Berge, brach in teuflischem Zorn von den Gopfeln einen grossen Felsbrocken ab, nahm ihn auf die Schulter und stürmte mit Riesenschritten wild tobend hinab, die Häuser der frommen Menschen zu vernichten.

... die Fortsetzung der Legende findet sich auf der Infotafel beim Teufelsstein.


Zum Seitenanfang

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü Besucherzaehler